Schwerpunkt Partnerschaft

partnerschaft (Mobile)

In Partnerschaften und Liebesbeziehungen sind wir sehr empfindsam und verletzlich, weil wir uns hier meist weiter öffnen als in anderen Beziehungen. Wir suchen Vertrautheit und Bestätigung, wollen angenommen sein, wie wir sind, uns fallen lassen, auftanken. Wir erwarten oft sehr viel von unseren Partnerschaften – vieles davon oft unausgesprochen.  Nach ersten Phasen von Verliebtheit und mit einsetzendem Alltag scheint manches schwer erfüllbar zu sein. Liebesbeziehungen sind damit besonders „anfällig“ für Enttäuschungen, Kränkungen und Verletzungen, bieten aber auch unendlich viel Spielraum für individuelle und gemeinsame Entwicklung, wenn Menschen sich gemeinsam auf den Weg machen, um an sich und ihren Beziehungen zu arbeiten.

Partnerschaftsberatung bietet dabei einen Rahmen, Unausgesprochenes zur Sprache zu bringen, Wünschen und Erwartungen nachzuspüren, Verletzungen und Enttäuschungen zu benennen, in Kontakt mit sich selbst und dem Partner oder der Partnerin zu kommen und die eigene und gemeinsame Kommunikation zu beleben und zu verbessern. Dazu können Sie allein, als Paar oder in wechselnden Konstellationen in die Beratung kommen.

Themen, die dabei häufig eine Rolle spielen sind:

Partnerschaft leben | Beziehung aufbauen, eingehen, gestalten

Gewohnheit im Alltag | Entfremdung | Auseinanderleben

Trennung und | oder Neubeginn

Kommunikation | Reden | Schweigen | Streiten

Verhalten | wiederkehrende Muster | Sackgassen

Übergang zur Elternschaft

Eltern- und Erziehungskonflikte | neue Familiensituationen

Aufgabenverteilung | Stress | Belastungen

Außenbeziehungen | Affären

Unkonventionelle Beziehungsmodelle

konsensuelle Nicht-Monogamie (Polyamorie, offene Beziehung, Swinger, …) 

Wünsche | Vorstellungen | Werte | Weltbilder